Jakobspilger Steiermark
Jakobspilger Steiermark

Regen ..kommt vor...

2013,8 Gehtage 8 Tage Regen.

In der Regel reicht zur Hauptreisezeit Sommer ein leichter Regenmantel. Um Gewicht zu sparen würde ich in dieser Jahreszeit nur einen billigen Einwegregenmantel mitnehmen. 

 

Wie immer braucht man halt viel, viel Glück.

Hat man den Regenmantel und die Hose dabei und braucht sie nicht, dann ärgert man sich alles mitgeschleppt zu haben und umgekehrt.

Anders sieht es aber bei den anderen Jahreszeiten aus.

Wer im Spätherbst/Winter, Winter und früher Frühling (November bis Februar/März) gehen möchte kann sich auf solche Überlegungen nicht einlassen. Da wird der Rucksack etwas schwerer und man wird froh sein, wenn man den Regenmantel nicht zu oft herausholen musste..

 

Da ich 2014 im Jänner starte und wir im März 2013 am Camino Portugués jeden Tag Regen hatten, gehen meine Überlegungen dahin, dass ich mich nach einer sehr guten Regenbekleidung umsehe werde.

JA, dass war meine Meinung bis Jänner 2014. Ich wollte zuerst den oberen Text löschen aber ich lasse in stehen.

Nach 2 Monaten (Jänner und Februar 2014) mit fast durchgehenden Regen bin ich zu dem Entschluss gekommen keinen Regenmantel mehr zu verwenden. Klingt komisch, aber eine Regenjacke reicht mir. 

 

 

 

Bild: Globetrotter.de

Poncho!

Hier mit einer zusätzlichen Ausfassung für deinen Rucksack.

www.globetrotter.de

Aktuelles: